Montag, 28. November 2011

Eisblumen und Häkelspitzen



Der Frost haucht zarte Häkelspitzen
Perlmuttergrau ans Scheibenglas.
Da blühn bis an die Fensterritzen
Eisblumen, Sterne, Farn und Gras.

Kristalle schaukeln von den Bäumen,
die letzen Vögel sind entflohn.
Leis fällt der Schnee - in unsern Träumen
weihnachtet es seit gestern schon.
Mascha Kaléko



Ich habe beschlossen, unseren Christbaum in diesem Jahr ganz romantisch mit
Eisblumen und Schneekristallen zu schmücken.
Hier seht ihr einen meiner ersten Sterne.
Inzwischen liegen schon etwas mehr in meinem Körbchen.
Ich finde den Gedanken wunderbar und freu mich schon sehr aufs dekorieren.
 

Weihnachten mit Liebe gemacht.





Für die Fensterscheiben häkle ich ebenfalls solche zarten Papiersterne.


Ich nehme dafür:
handelsübliches Deckchen-Häkelgarn
Häkelnadel Nr. 2,0
 u. a. dieses Buch
und eine Portion Liebe


Euch allen einen herrlichen Advent!

Donnerstag, 24. November 2011

Mama, kannst du mir ...

... eine solche Mütze stricken?"

Vor ein paar Tagen hat mir meine Mittlere eine
professionell angefertigte technische Zeichnung ihrer Traummütze für diese Saison in die Hand gedrückt.

Mama kann natürlich.

Und hier ist sie:
(klick aufs Bild vergrößert die Ansicht)
 


Die passenden Farben fanden sich auch gleich im Fundus und gestern Abend war sie dann fertig.

 

Garn: Reste Merino und Baumwollgarn
Nadelstärke: 4,0


Die gehäkelte Rose ist eine Abwandlung von Connys Rosen.
Sie häkelt mit 50 Luftmaschen ich habe lediglich 12 genommen und diese zur Rose gedreht.
Die Principessa ist begeistert und ich also sehr zufrieden.

Bis bald!

Freitag, 18. November 2011

Anleitung Spitzenbordüre

Vielen Dank für die lieben Kommentare zur Babydecke!
In einem der Kommentare wurde gefragt, wie man eine solche Spitzenborte häkelt.
Eine Spitzenbordüre wie die meiner Babydecke ist ganz einfach zu häkeln.
Ich zeigs euch gern:

Anleitung 
gehäkelte Spitzenborte

Gehäkelt wird an einer vorhandenen Häkelkante - 
wenn du Stoff umhäkeln willst, wie etwa ein Kissen,
dann musst du den Rand zuerst rundum mit Schlingstich säumen.
In die Schlingen häkelst du dann die Bordüre.

Und so gehts:  

Du beginnst mit einer Kettmasche (KM),



lässt 2 Maschen (M) aus und häkelst in die dritte M ein Stäbchen (Stb)



 das Stb wird ganz normal mit der KM verbunden
- lass dich nicht stören, wenn das zu Anfang ein wenig seltsam aussieht.



Jetzt werden in dieselbe M, in der schon das erste Stb gehäkelt wurde,
noch 5 weitere Stb gehäkelt = insgesamt 6 Stb.




Nun werden wiederum 2 M ausgelassen und in die folgende 3. M eine KM gehäkelt
(letztes Stb und KM werden verbunden)



Der Abstand der jeweils zu Beginn und Ende freigelassenen 2 M bewirkt,
dass sich die 6 Stb auseinanderfächern und diese schöne Wellenform erhalten.







Meine Anleitungen (Bilder, Maß- und Strickangaben etc.) und die daraus entstehenden Produkte
sind ausschließlich für den privaten, nichtkommerziellen Gebrauch bestimmt!
Ich teile meine Ideen gerne mit euch, macht anderen einfach eine Freude.
Copyright by www.epipa.de, bzw. http://epipa.blogspot.com

Donnerstag, 17. November 2011

Ein Erbstück

Ein etwas größeres Projekt ist endlich fertig geworden.

Immer mal wieder habe ich mal hier mal da ein Quadrätchen gehäkelt, wie ihr euch vielleicht erinnert. 

 
Ein sehr schönes Detail ist neben dem Muster und den hellen Farben
der breite Rand mit Spitzenbordüre.


 Bis bald!


Montag, 7. November 2011

Wir genießen unsere Zeit

Vielen herzlichen Dank für die lieben Wünsche und Glückwünsche! 
Es hat so viel Freude gemacht, sie zu lesen.



Ihr erinnert euch? 
Auch daran?

Es ist herrlich, wenn all die schönen Dinge endlich ihrer Bestimmung nachkommen.


Die Booties und das Ringelhöschen sind kuschelig und warm.
Söckchen und Pulswärmer entstanden noch in den letzten Tagen des Wartens.

Ganz liebe Grüße aus unserer verzauberten Welt.