Dienstag, 31. Januar 2012

neue Stoffwindeln

Mit drei Stoffwindeln kommt man nicht weit
(empfohlen werden ja allerorten um die 20 Stück).

Darum nähe ich, wann immer der Knirps schläft.
Drei neue Stoffwindeln sind bereits im Einsatz.
Gefallen sie euch?
Ich find den kleinen Babypo damit zuckersüß!



Material:
Flanell- und Baumwollstoff, z. T. recycled
Klettverschluss
Gummiband



Meine Erfahrungen bisher:

Ich hätts ja nicht gedacht, aber Stoffwindeln halten gut was aus,
allerdings sind die Abstände zwischen 
den einzelnen Windelwechseln geringer, als bei Wegwerfwindeln. 
Das macht mir aber nichts aus, bin ja eh daheim.
Und das kleine Windelchen wäscht sich quasi von allein in der Maschine mit.
Bei Bedarf oder wenn ich meine, das braucht es jetzt, 
lege ich zusätzlich noch ein Inlett ein.
Das hält dem Gröbsten vorerst stand.
Ich habe zwar in jede Windel einen Saugkern eingenäht,
doch nicht allzuviel Stoff dafür verwendet,
da die Windel sonst zu lange trocknen muss.
Mit den Inletts funktioniert das ganz hervorragend.
Die trocknen für sich schneller und haben den Vorteil,
die Windel saugfähiger zu machen.




T-Shirts sind besser als Bodys, weil man dann im Falle eines
Malheurs nicht gleich das ganze Kind umziehen muss.
Eine gestrickte Überhose (oder sonstige Überhose)
habe ich bis jetzt noch nicht verwendet, 
weil ich vor lauter Nähen nicht weiter zum Stricken gekommen bin.
Ich habe statt dessen eine Wollstrumpfhose übergezogen.
Bis jetzt hatte ich auch nicht mehr Überschwemmungen, 
als bei Wegwerfwindeln, wenn man da mal die Zeit übersehen hat.
Nachts und ausser Haus habe ich bisher auf Pampers zurück gegriffen.


Alles in allem bin ich also aktuell sehr zufrieden mit der Stoffwindel - 
und ich sage euch: Es macht einen Mordsspaß, auszusuchen,
welche es denn dieses Mal sein darf.
Beim Nähen geht es mir ebenso.
Da sitze ich inmitten meiner Stoffe und darf aussuchen.
Für den Sommer habe ich mir gedacht, nähe ich dann Höschenwindeln,
die man einfach anziehen kann.

Soweit also heute von mir 
Bis bald!


Kommentare:

  1. oh wow. die sind aber schön!!! bei der großen haben wir bindewindeln mit überhosen bzw. schurwollhosen verwendet, aber nicht besonders lang, vielleicht 8 monate?

    ich weiß gar nicht, warum wir es bei der kleinen nicht wieder versucht haben.
    bei deine wunderschönen bunten windeln bekomm ich jeden falls richtig lust!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  2. Die sind so süß...wenn ich an die Windeln denke die meine hatten.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Du Liebe,
    ich hab alle 3 Kinder mit Stoff gewickelt aber sooooo tolle Höschen hatte ich natürlich nicht, meist wurde ich müde belächelt. Dabei wissen die Menschen garnicht was wir mit den Unmengen von Wegwerfwindeln anrichten...
    Ich hab dir auch eine mail geschickt aber das hat Zeit! Werbung sollte ich dann wohl keine mehr machen :)
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  4. Wow, jetzt habe ich endlich wieder bei Dir aufgeholt ;-). Deine selbstgefärbte Wolle bewundere ich schon die ganze Zeit und die Stoffwindeln sind einfach der Hammer. Ich wünschte ich hätte nur die Hälfte von Deiner Geduld ;-). Ganz liebe Grüße - maks :-)

    AntwortenLöschen
  5. wow, sind die superduperschön1
    muss ich gleich meiner tochter zeigen, ich geb die hoffnung nicht auf...
    lg andi

    AntwortenLöschen
  6. Boah...die Windeln sehen ja super schön aus! Es freut mich, dass es Dir soviel Spaß macht. Mir war es damals zu viel Arbeit mit den Stoffwindeln!

    wünsche Dir auf alle Fälle noch ganz viel Spaß und bin mal auf den nächsten Schwung bunter Windeln gespannt!

    LG
    Lissy

    AntwortenLöschen
  7. Einfach wunderhübsch, diese Stoffwindeln.
    Beim nächsten Kind versuch ich das wohl auch!
    überhaupt ein sehr schöner blog, ich lese gerne bei Dir rein.

    (habe micht mit wollefärben etwas probiert und werde in den nächsten tagen einen post darüber machen und dich als inspirationsquelle verlinken, wenn das für dich okay ist.)

    Herzlich
    Eos

    AntwortenLöschen
  8. Na die sehen ja mal richtig süß aus, echt chic. Solch farbenfrohe hatte ich nicht. Die Wollhosen waren einfach naturfarben... :-) Ist ja super, wenn sie dicht sind, dann brauchst ja gar keine Wollhosen drüber. So hat der Kleine bischen mehr Bewegungsfreiheit, denn mit den Wollhosen ist das Päckchen schon noch ein Stückchen dicker.
    Weiterhin viel Spaß beim Stoffe aussuchen und nähen!

    Herzliche Grüße aus Baden
    Doris

    AntwortenLöschen
  9. Mein Tipp zur Post: Wenn man nicht jederzeit aus dem Haus kann, weil der Nachwuchs schläft: Oft kann der Paketbote, der was bringt, auch gleich Post mitnehmen. Oder man beauftragt die DHL Paketabholung. Klappt bei mir prima! Ausserdem sind die am Schalter in der Post immer SO langsam. :-( Mit einem ungeduldigen Kind kann das eine Qual werden.
    http://www.dhl.de/content/de/de/paket/privatkunden/abholung.html

    AntwortenLöschen
  10. Bei so schönen Windeln könnte ich mich auch nicht entscheiden, welche ich als nächstes nehme. Mit diesem Post hat sich meine Frage nach den Einlagen erübrigt :) Ich mache es mit den Mullwindeln manchmal genauso. Nur das meine Höschen gekauft sind ;) Habe aber auch bunte und gemusterte und freue mich immer darauf, die nächste auszusuchen. Ganz großen Respekt vor dem selbst nähen. Wachsen Deine Windeln eigentlich mit, oder brauchst Du dann weitere Größen? Ich verwende Eingrößenwindeln, die man durch Knöpfe anpassen kann. LG
    Katrin

    AntwortenLöschen