Dienstag, 15. Mai 2012

ähem... 
*hüstel*
Da bin ich wieder.

Ich war ein paar sehr lange Tage ohne Verbindung.


Es gab da nämlich
- Asche auf mein Haupt und Schande über mich -
einen Zahlendreher in der Überweisung 
(gegen Bankeinzug habe ich 
seit einer vermeintlich simplen Tarifumstellung Vorbehalte)
unserer Telefonrechnung für unseren pinkfarbenen Anbieter.
Die erhaltene Zahlungserinnerung wurde geflissentlich übersehen, 
weil man sich guten Gewissens wähnte.

Tja.
Dem war nicht so.
Hoppala.

Auf einmal war der Saft weg.
Ein kurzer Anruf bei der Bank
(per Handy - die Rechnung wird uns die Tränen in die Augen treiben)
 gab Aufschluss über das so unvermutet hereingebrochene Ungemach.

Da ich klugerweise und wider besseren Wissens
alle eure Mails und Bestellungen auch auf fremden Servern hatte 
gab es auch keinen Postversand,
keine Antworten auf Mails
oder sonstige Information. 
Ich war einfach ein paar Tage unerreichbar.
Das wäre grundsätzlich sehr schön gewesen, 
wenn ich nicht ein wenig unruhig gewesen wäre, 
weil ihr doch annehmen musstet, 
ich wäre mit all euren Ersparnissen ab durch die Mitte 
und würde auf den Malediven gemütlich Margaritas schlürfen.

Doch weit gefehlt!
So etwas mache ich nur bei matschkaltem Novemberwetter.

--- 


Diesen Vormittag arbeite ich mich durch die aufgelaufenen Mails,
werde eure Päckchen packen und hoffentlich 
morgen oder übermorgen wieder 
up to date sein.


 Ganz ganz liebe Grüße von mir!





Kommentare:

  1. Ist mir auch schon passiert. Auch ich hatte die Ruhe weg , weil ich ja sicher war alles richtig gemacht zu haben. Aber Pustekuchen.
    Ja so schnell kann gehen.

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. Ach herje, nun aber so was kann mal vorkommen.
    Aber ulkig, wie unterschiedlich die Menschen sein können - ich hätte mir keine Sorgen gemacht, dass du mit dem Ersparten ab durch die Mitte, sondern dass du eher in einer wilden Blutsession notgedrungen irgendwo unterm Messer gelegen hättest. Tssss ... bin ich zu gutmütig?

    Aber trotzdem schön, dass du wieder da bist!

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ach du liebe Zeit!
    Nö. Unterm Messer lag ich erst. Das reicht für die nächsten Jahre.
    Da ist mir Leitung ohne Saft doch lieber. :o)

    AntwortenLöschen
  4. Sascia du bist so süß!
    Ich muss so schmunzeln :)
    Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns war der SAft weg, als ich das Telefonkonto auf meinen Mann erweitert habe. Und dann gab es die Info,ich solle doch bitte ien email schreiben.... Nach mehrmaligen Versuchen, der Dame vom Amt klar zu machen, dass das eben nun gerade nicht geht, wurde nach langem hin und her der Anschluß wieder frei gegeben.


    Liebste Grüße

    Susanne

    PS. Die Story saved my day...

    AntwortenLöschen