Montag, 19. November 2012

Vorbereitungen für Weihnachten

Mitten im schönsten Herbst beginne ich mit meinen Weihnachtsvorbereitungen.
Es hat bei uns Tradition 
einen großen Teil der Geschenke für die Kinder selbst zu machen.
Da möchte rechtzeitig begonnen werden.

In diesem Jahr wird es etwas zum Kuscheln und Liebhaben geben.

Da ich wie immer alles selbst entwerfe, 
habe ich mich mit Kamera, Block und Bleistift hingesetzt
und einfach mal drauflos gestrickt.
Bis jetzt musste ich glücklicherweise noch nichts auftrennen ...



Ich habe es mir auf dem Boden bequem gemacht, 
einen Kinderstuhl als Arbeitsfläche neben mir,
eine Tasse Tee daneben und den Hund, der zum kuscheln kommt.

So geht es recht schnell voran.



Verräterische Teile arbeite ich am Vormittag oder Abend und verstecke sie im Schrank.
Die unauffälligen Teile stricke ich während der Hausaufgaben direkt unter den Augen der Kinder.


Das Schönste und Spannendste am Weihnachtswichteln ist für mich, 
wenn ich mir den Augenblick ausmale, 
in dem das Papier von der Schachtel entfernt wird
und die Kinder das Geschenk sehen.

Ein weiteres selbstgemachtes Geschenk
bekam unser Kleinstes Kind zum ersten Geburtstag.

Ich bin Puppenmacherin in Mamapause und 
habe für mein Kleinstes natürlich sein erstes Wichtelchen genäht.
Hier seht ihr einen der ersten Momente des Jüngsten mit seinem Zwerg.
Ihr seht den Augenblick des Liebhabens,
das Püppchen ist eher weniger sichtbar ;o)
Kommt noch.



Gibt es bei euch auch selbstgemachte Geschenke?


Kommentare:

  1. jetzt bin ich ganz gespannt auf das, was du strickst und hoffe das du es uns noch im ganzen zeigst.
    wir sind zu weihnachten 10 erwachsene und 3 kinder. bei den erwachsenen ist das schenken abgeschafft. wir machen schrottwürfeln.

    die kinder bekommen geschenke. in diesem jahr gibt es das aufsatzregel der ikea-kinderküche. dazu noch etwas selbstgemachts küchenzubehör. wenn ich meine diesjährige restedecke noch zeitig fertig bekomme, werde ich sie trotz *keine geschenke* unter den baum legen. sie soll für meine schwester sein...als aufmunterung. denn das kann sie im moment ganz gut gebrauchen.

    liebe grüße und eine schöne vorweihnachtsheimlichtuerei :-)
    silke

    AntwortenLöschen
  2. Selbstgemachte Geschenke sind einfach die schönsten, da kann ich dir nur beipflichten.
    Ich verschenke auch fast ausschließlich selbstgemachtes. So nähe ich im Moment an drei Patchworktaschen die Weihnachtsgeschenke werden. Auch selbstgemachte Kosmetik verschenke ich viel an Weihnachten und die Beschenkten sind so begeistert davon daß sie kommen und Nachschub wollen.
    Es macht Spaß die Geschenke zu machen und zu "ersinnen" und den Beschenkten macht es Spaß in dieser schnelllebigen Welt etwas zu bekommen wofür sich jemand Zeit genommen hat um es herzustellen, wo jemand seine Liebe und sein Können einfließen hat lassen.
    Kommt das nicht auch dem Sinn von Weihnachten näher als teure gekaufte Geschenke ohne Persönlichkeit?
    Ich freu mich schon wenn es wieder Bilder von Ockham gibt, der ist einfach zu knuddelig!

    Frohes Werkeln wünscht dir Annie

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemacht ist immer noch am Allerschönsten.:o)

    Je größer die Kids allerdings werden, desto schwieriger wird die Geschichte.
    Dennoch werden meine beiden etwas selbst gemachtes von mir bekommen.
    Ich bin schon sehr gespannt was sie davon halten werden.:o))

    GGLG
    Tadewi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe epipa,

    Du bist ja wieder fleißig, wie schön! Ich bin sicher, Duch hast Dir wieder richtig schöne Sachen einfallen lassen!
    Ich verschenke unheimlich gerne selbstgemachte Sachen-dieses Jahr gibt es z.B. nur selbstgemachte Kleinigkeiten für den Adventskalender (schau mal bei mir rein). Ich freue mich schon beim werkeln darauf, was die Mädels sagen werden!!! Auch zum Nikolaus gibt es viele DIY-Sachen...
    Viel Spaß bei den Vorbereitungen!
    GGGLG
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. ach, wie schön! auch hier wird ja immer sher viel an geschenken selbst gemacht. ich finde, dass das einfach zur elternschaft dazu gehört! :)

    in diesem jahr hat die ganze familie zusammengelegt und es wurde tatsächlich etwas gekauft: zwei große, wunderbar bespielbare holzpferde mit plüschüberzug. zum reiten, kämmen und lieb haben.
    dazu habe ich ein reiterset genäht bzw. gehäkelt. das zeige ich demnächst ;)
    und als kleine zugabe gibt es selbstgenähte schlafkleidung für die mädchen.

    auch die erwachsenen werden mit etwas genähtem beschenkt :)

    ich bin sehr gespannt auf eure geschenke, liebe epipa.

    AntwortenLöschen
  6. hallo!
    schaut so schön gemütlich aus bei dir...
    langsam muss ich auch anfangen mit den geschenken. ideen hab ich schon, muss mich nur noch entscheiden.
    wieso kann ich denn deine strickanleitungen nicht mehr anschaun?
    da komm ich nicht mehr hin...

    liebe grüße
    andi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andi,
    danke für den Hinweis, keine Ahnung, da hab ich nichts gemacht.
    Ich brings wieder in Ordnung. :o)
    Liebe GRüße!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja super spannend aus. Obwohl meine Töchter schon "etwas" älter sind, freuen sie sich immer noch über selbstgemachtes :o) und haben auch dementsprechende Wünsche. Ich hoffe es bleibt noch lange so.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Härzig, das Jüngste mit dem Püppchen!!! Bei mir entstehen zum Teil auch selbstgemachte Geschenke. u.a. für meine Freundinnen selbstgetöpferte, fliegende Engel (zeig ich zu gegebener Zeit im Blog), dem einten Patenkind hab ich eine kleine Ocarina-Flöte gekauft, da muss noch ein Täschchen dazu gestrickt werden, aber pssssst.... Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Ich mache es genauso, verräterische Geschenke stricke ich abends und die unauffälligen Sachen während der Hausaufgaben.
    Einen schönen Montag xxx

    AntwortenLöschen
  11. Das Bild vom Jüngsten ist bezaubernd. Wie schön sich Kinder freuen!

    Selbstgemachte Geschenke sind die besten und schönsten! Ich habe auch schön überlegt, ob ich dieses Jahr nicht nur Selbstgemachtes verschenke.

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  12. Das letzte Foto ist ja herzig! Nein, soviel selbstgemachtes gibts bisher noch nicht, zumindest nicht an Feiertagen, eher so zwischendurch :O) Ich kann mich noch erinnern, als du letztes Jahr heimlich gewichtelt hast :O) Ich freu mich auch schon aufs Endergebnis, lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  13. Wir sind auch schon länger am Werkeln für Weihnachten und die Geburtstage in der Vorweihnachtszeit.

    Das Gestrickte wird doch bestimmt ein Kuscheltier, oder?
    Ich bin gespannt...

    GLG, Kate

    AntwortenLöschen
  14. Ich darf einfach mal mein Kompliment für deine Handarbeit, deine Fotografie und auch die Worte dazu ausprechen.....manchmal findet man so wertvolle Blogs nur durch Zufälle.....so geschehen über Ravelry :)
    Ich las ein paar Minuten quue und war natürlich sofort von Eurem Familienzuwachs gefangen...wir haben selbst eine (nun schon fast11-jährige) Entlebucher Sennenhündin -die als Baby fast genauso aussah....so goldig!
    Ich verschenke übrigens auch vieles "HandMade" nicht nur Gestricktes sondern auch "Gebacken-Gekochtes"...dieses Jahr gibt es Mini-Pasteten...die passenden Mini-Pasteten Ofenformen habe ich dieses Jahr schon in Frankreich gekauft!
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Ja, bei uns gibt es auch ganz viele selbstgemachte Weihnachtsgeschenke...Ich patche und quilte und sticke und nähe und stricke und klebe,falte,gestalte Fotoalben,Rezeptbücher usw. Schon als Kind habe ich meine Eltern mit selbstgebastelteten Geschenken überrascht....Alles geerbt, denn meine Oma war genauso und mein Vater war Grafiker und hatte eine Druckerei und auch er war ungemein kreativ. Und das allerschönste ist, dass meine Tochter in meine Fußstapfen tritt und sooooo unglaublich kreativ ist, dass es eine Freude ist.
    Das Bild von Deinem Jüngsten ist sooooo schön!!
    Sei lieb gegrüßt
    Iris

    AntwortenLöschen