Montag, 3. Februar 2014

trains and elephants

Heute vormittag waren das Kleinste Kind und ich fleissig.
Jeder auf seine Art.

Während unser Jüngster ganze Nahverkehrslinien baute, zerstörte und wieder neu erschuf,
verwertete ich alte Stoffe.

Wie meine treuen Leser bereits wissen,
werfe ich ja überhaupt nichts mehr weg.
Ich sammle, horte und sitze auf meinen Schätzen wie ein Hamster.
Bis eines Tages dann der Augenblick gekommen ist, 
dass etwas Altes zu neuem Leben erwacht.




Unser Kleinster hat momentan eine Leidenschaft für Züge und Elefanten
(und Autos und Lego und Bausteine und ...),
was mich zu diesen kleinen Motiven inspirierte.




Unsere kleinen Waschtücher von hier haben wir seit unser Kleinstes Kind 
noch ein Brei-Baby war.
Damals nähte ich sie für unterwegs und zuhause.
Sie sind heute noch im Gebrauch und wegen ihrer Motive bei ihm immer wieder beliebt.

Dieses Mal habe ich mich also für kleine Elefanten entschieden.
Dazu habe ich ein altes zerschlissenes Frottee- und Geschirrtuch zerschnitten,
mir von Hand einen einfachen (man muss ans spätere Nähen denken) Elefanten auf Papier gezeichnet,
die Schablone ausgeschnitten, auf Stoff übertragen, diesen wiederum ausgeschnitten
und mit der Nähmaschine frei Hand auf den Frottee appliziert.
Die Rückseite bildet das Geschirrtuch.




Die genaue Nähanleitung findest du ebenfalls hier.




Aus einem kleinen Stückchen Zickzackband wird der Schwanz
 und zwei Kurze Zierbänder sind die Schlaufen.
Zum Schluss habe ich noch zwei kleine Herzchen von Hand aufgestickt.
Fertig.




Auch das HIMBEER-Magazin findet,
 dass mein Waschtücher-DIY eine Idee ist die unters Volk gehört
 und hat mich im Dezember um Bilder
für einen Artikel in der Rubrik Selbermachen gebeten.

Den ganzen Artikel findet ihr übrigens hier zum nachlesen.

Hab ich mich gefreut.





Liebe Grüße 

eure epipa



Kommentare:

  1. Ich finde Deine Waschtücher auch eine sehr tolle Idee! Und wer hat nicht alte Handtücher rumliegen, die eh immer nur ganz unten im Schrank bleiben, weil man sie gar nicht mehr benutzen will?
    Ich hoffe, ich komm bald mal dazu, auch noch ein paar zu nähen.
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Ja, man muss nicht alles weg werfen, wenn jeder so kreativ wäre könnte man die Müllberge deutlich reduzieren.

    Sind wirklich hübsch geworden deine Waschtücher.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wahrlich eine tolle Idee - das dachte ich mir schon, als ich den Original Post gelesen hab!
    Vor allem reduziert es auch erheblich die Müllberge!

    Die Elefanten sind übrigens Zucker ;-)

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Epipa,

    Glückwunsch erstmal zum Artikel beim Himbeer-Magazin ♥♥♥ Deine Waschtücher sind aber auch sehr, sehr schön.....ich habe es leider immer noch nicht geschafft, für meine Kinder ein paar zu nähen ;-(( Jetzt aber ;-))

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Schon damals, als ich deinen Blog entdeckt habe, ist mir die Idee mit diesen Waschtüchern ins Auge gesprungen und ich habe hier schon mal die alten Hand- und Wischtücher gesichtet. Das ist jetzt irgendwie der Wink mit dem Zaunpfahl, endlich zur Tat zu schreiten :-) Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. OHHH WIA TOLL IS DES DENN... uiiiii und das de gfrogt hom:: FIND I SUUUPER. ja wer TOLLE sacherlen MACHT..
    hat des verdient:::
    MEI DE IDEE wird i ma merken:: WERD selle für mein ENKEL machen DER wos im SOMMER kummt;;;FREU::;FREU..
    schick DA NO AH bussale-.-
    bis bald-- BIRGIT-::

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde diese Tücher auch genial. Habe bei meiner letzten Baby-Geburt-Besuch eben solche verschenkt. Sind gut angekommen. LG teilzeitbäuerin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Epipa, wieder eine tolle Resteverwertung die du hier zeigst. Ganz zauberhaft. so kleine Jungenhände sind sicher immer schmutzig. Dürfen und sollen sie schließlich auch sein :O)
    liebe grüße von antons muddi
    katja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Epipa!

    Die Waschtücher sind wirklich eine tolle Sache! Ebenso der Artikel im Magazin! Dazu gratuliere ich Dir! :-)

    Das Elefantentuch ist ganz besonders detailreich! So großartig gefällt es mir!
    Und ebenso Dein wundervoller Blog! Ich lese schon eine ganze Weile still mit! Durch die liebe Elke bin ich hier her gekommen. Doch nun melde ich mich einmal "laut", denn endlich trage ich mich auch als Lesrin ein! Das hatte ich schon längst einmal tun wollen!

    Ganz herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  10. Я из России. Я В восторге от вашего блога. Вкус и чувство цвета. Разрешите быть гостем вашего блога. Я тоже занимаюсь рукоделием. Веду свой блог. Вставьте эту ссылку в поисковую строку Google и окажитесь на моей страничке. Спасибо, Ольга.
    http://helgamonolog.blogspot.ru

    AntwortenLöschen