Montag, 7. September 2015

Fair Isle Boot Cuffs

Die letzten Tage zeigen es:
Der Herbst naht.

Wir haben zwar sicherlich noch ein paar warme und sonnige Tage zu erwarten,
doch es wird spürbar herbstlicher.
Dafür kann man mental nun bereit sein oder nicht, 
 zumindest die Garderobe sollten wir langsam aber sicher mit warmen Accessoires ergänzen.

In drei Tagen steht mein zweites Buch Häkeltraum & Winterzauber in den Regalen (juhujuhujuhu),
das euch viele wunderschöne Häkelmöglichkeiten bietet,
wie ihr euch für drinnen und vor allem auch draußen warm einhäkeln könnt.
Ich kann es kaum erwarten, zum ersten Mal darin zu blättern.
Die Wartezeit zwischen Druckphase und Erscheinungstermin füllte ich 
mit Urlaub, Seele-baumeln-lassen, Gartenarbeit, Hund, Hühnern, Hasen, 
meinen Kindern und mit meinen Stricknadeln.

Nach einem halben Jahr mit Häkelnadeln war es wieder einmal schön,
gemütlich mit zwei Nadeln zu klappern.




Ich hatte mir schon lange vorgenommen, 
ein kleines Fair Isle Muster zu stricken.
Das ist zwar etwas aufwändiger, 
aber das Ergebnis belohnt wirklich alle Mühen.

 


In Lübeck kauften wir, wie schon seit einigen Jahren, 
die Herbst/Wintergarderobe der Kinder (ich erzählte hier davon)
und so konnte ich die Herbstaccessoires perfekt auf die neuen Kleider abstimmen.
Schön, schön, schön.




 Die neuen Gummistiefel in passender Größe wurden zwischenzeitlich geliefert. 
Als meine ersten billigen Stiefel nach zwei, drei Monaten mit dem Hund ihren Geist aufgaben,
schnappte ich mir einen Jagdbekleidungskatalog und suchte mir Stiefel heraus, 
die belastbar sind und gut aussehen.
Et voilá.
Seit Jahren tragen die Kinder und ich AIGLE.
Ich bin übrigens noch immer bei meinem ersten Paar, aber das nur am Rande.

Die Boot Cuffs für meine Tochter waren also nur noch Formsache.




Für unser Shooting suchten wir uns das Stoppelfeld eines benachbarten Bauern aus,
an dem wir täglich vorbei kommen.

Die Tage zuvor hatte es geregnet, 
das Feld war bereits gepflügt, die Erde war matschig.
Gummistiefeltag.
Ideale Voraussetzungen also, um die Kamera aus dem Sideboard,
die Mistgabel aus dem Schuppen, 
und den Zinkeimer aus dem Tomatenhaus zu holen,
und uns in weniger als fünf Minuten zur Location zu begeben.

Mist hatte der Bauer noch nicht verteilt - den müsst ihr euch einfach dazu denken.




Ich mag Boot Cuffs,
weil sie das Bein über den Stieferand hinaus wärmen
und vor Schmutz- und Wasserspritzern über den offenen Schaft in den Stiefel schützen. 
Ich mag ich sie aber auch deshalb, 
weil sie einfach ein nettes Accessoire sind.


 

Wenn ihr auch Lust bekommen habt, eigene Boot Cuffs zu stricken,
steht die Anleitung in meinem Ravelry Account für euch 
zum  download bereit.

Die Anleitung erklärt Boot Cuffs in der Größe XS,
durch Hinzufügen oder Verringern der Musterwürfel, 
sowie veränderte Garnstärken können die Cuffs für jede Größe angepasst werden.

Skills: 
Stricken mit dem Nadelspiel.
Außerdem sollte euch Fair Isle nicht gänzlich unbekannt sein.
Ihr müsst die Technik nicht perfekt beherrschen, die Boot Cuffs eignen sich auch gut zur Übung, 
aber das Mitführen des zweiten Fadens, sowie das Einweben solltet ihr schon einmal gemacht haben.

 Einsteiger müssen aber nicht verzweifeln: 
Dieses Video erklärt sehr schön, wie man zweifädig strickt.
 



Ich wünsche euch gutes Gelingen und viele schöne Abende an den Nadeln.

Alles Liebe und bis bald!
eure epipa


Die Bezugsquellen des Outfits findet ihr in diesem Post
Skinny Jeans: H&M
Gummistiefel: AIGLE Woody Pop 
für die Mama: AIGLE Aiglentine
Mistgabel: aus dem Schuppen
Zinkeimer: Zuhause einer Tomatenpflanze

Kommentare:

  1. Für den Bücherverkauf drücke ich dir ganz fest die Daumen! Bin schon gespannt.

    Habe für meine Hunterstiefel auch Einlagesocken und es ist so was von fein. Selbst gemacht ist natürlich noch viel besser und die Bilder wie immer zum Hineinträumen.

    Einen tollen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den wunderschönen Beitrag !

    Ich habe das Buch schon auf meiner Wunschliste geparkt, ich "befürchte" aber, das ich mich selbst
    damit beschenken werde, um nicht zu lange warten zu müssen.
    Das Nadelspiel werde ich wohl mal herauskramen und mir auch so wunderschönen Cuffs stricken -
    vielleicht in creme - braun.

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Epipa
    Schöner Beitrag, mit wunderbaren Fotos und einer schön umgesetzten Strickidee. Dein Buch sieht sehr vielversprechend aus ich wünsche dir viel Erfolg damit!
    Heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  4. Oh, sind die schön und dann auch noch so tolle Fotos. Ich werde mich von deinen Boot cuffs auf jedenfall inspirieren lassen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schönes Muster! Ich hoffe, bald ist meine Handarbeitsflaute vorbei und ich greife endlich wieder Häkel- oder Stricknadel.

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Boot Cuffs und ein tolles Muster, danke für diese Inspiration und die wirklich tollen und stimmungsvollen Fotografien!
    herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Die Boot cuffs sind super! Ich bin wenn Gummistiefel angesagt sind auch von der Stulpen oder Overknee Fraktion- es kann nieee zu warm sein!
    Ganz Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe epipa,
    die Boot cuffs sind ein hübscher Hingucker und die Location erinnert mich an meine erste Heimat (Zuckerrübenfelder) :O) Hach, hoffentlich traue ich mich eines Tages an Faire Isle Muster heran! Vielen Dank für die Anleitung! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  9. Äähhmm, meine erste Heimat waren natürlich nicht die Zuckerrübenfelder, sondern in Rheinhessen und da gibt es viele davon ;OD...

    AntwortenLöschen
  10. Huhu...
    Bin sehr gespannt auf dein Häkelwerk..bei mir fängt jetzt auch wieder die Häkelsaison an....juhu.
    Liebste grüße janine

    AntwortenLöschen