Montag, 5. November 2012

Apfelglück

Jedes Jahr um diese Zeit bin ich im Apfelhimmel 
(hier, hier und hier).
In diesem Jahr noch mehr, als in den Jahren davor.
Wir haben unsere eigenen Äpfel.

Die letzten und gleichzeitig unsere ersten Äpfel sind geerntet
und liegen nun hoheitsvoll dekoriert mit unseren 
walk the dog Sammelschätzen an einem exponierten Plätzchen.
Das ist schon ein tolles Gefühl, 
die eigenen Äpfel.
Besonders, da es eine kleine Geschichte dazu gibt.



Unser Garten ist noch sehr jung,
gerade mal 2 Jahre und auch noch nicht so lange fertig.
Die Obstbäume stehen erst knapp ein Jahr in unserem Garten.
Mit einer Ernte hatten wir noch gar nicht gerechnet.



 Wir haben sie genau drei Tage 
vor der Geburt unseres Jüngsten Kindes gesetzt.
Das geht aus einem Kassenzettel hervor, 
den ich -als Lesezeichen- in meinem Gartenbuch wiederfand.
Ich weiß noch, wie ich mit riesigem Kugelbauch 
mit meinem Mann und den großen Kindern im Garten herumstapfte 
und wir die besten Plätze für sie aussuchten.



... und heute beißen 4 1/2 kleine Zähnchen hinein!


Es hat seinen ganz eigenen Zauber
zu sehen, was in einem Jahr passieren kann.

Ich bin natürlich auch in diesem Jahr wieder inspiriert.
Mal sehen, was ich daraus mache...


Liebste rotbackige Grüße!
eure epipa


Kommentare:

  1. Wunderbare Entwicklung! Beim letzten Bild möchte man deinen kleinen Schatz am liebsten ganz feste drücken, so süß! lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  2. ja das ist schön!
    wir haben in diesem jahr 300 liter apfelsaft von einem baum bekommen.
    sooooo lecker!
    bin gespannt was du mit den äpfel leckeres machst...

    liebe äpfelbäckchengrüße
    andi

    AntwortenLöschen
  3. Du Liebe,

    so ein Apfelbäumchen empfinde ich auch als großes Glück. Wir haben vor vier Jahren unsere zwei gepflanzt. Das eine blühte schon beim Kauf und hatte drei Äpfel im ersten Jahr! Im Frühjahr haben wir beiden dann einen professionellen Schnitt verpassen lassen, und siehe da, beide haben dieses Jahr gut getragen. Eigene Äpfel sind so etwas Feines!

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich habe dir eine Mail geschrieben, dass ich gern die Anleitung little stitches und Wolle bei dir kaufen wöllte. Hast du sie bekommen?
    Lieber Gruß,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. ja, einfach schön, das Wachsen und Gedeihen im und ums Haus.


    Und lecker sind sie allemal, wie man sieht.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  6. Liebe epipa,
    was für ein schöner Post, der zu Herzen geht. Und wieder sooo schöne Bilder!
    Wunderschöne Geschichte.
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. wow!! grandiose Ausbeute von so einem kleinen Bäumchen!!
    schon imnmer wieder ein kleines Wunder, was die Natur vollbringt!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen