Donnerstag, 26. Februar 2015

new favorite blocks

Diejenigen unter euch, die hier schon länger mitlesen, wissen es bereits.
Die Natur selbst und Natürliche Materialien sind etwas, 
das in unserem Alltag immer wieder seinen Platz findet.

Mit der Geburt unseres Ältesten begannen wir
 uns mit Natur und Natürlichkeit vermehrt auseinander zu setzen.
Woraus wird was gemacht, welche Inhaltsstoffe enthält dieses Lebensmittel/Produkt?
 Auslöser dafür und Katalysator der eigenen Sensibilität hierzu 
war der Gesundheitszustand unseres ersten Kindes noch vor der Geburt 
und in seinen ersten Lebensmonaten.
Sehr früh mussten wir uns, damals selbst noch sehr jung,
 mit dieser zusätzlichen Art von Verantwortung, 
dem Gedanken von Leben und Sterben, auseinander setzen.
Die folgenden Jahre waren ebenfalls sehr davon geprägt.


Diese harte Zeit haben wir inzwischen hinter uns gelassen.
Heute ist unser Ältester schon fast so groß wie ich.
Ich bin sehr dankbar dafür.




Durch die intensivere Beschäftigung mit dem Natürlichen
bekamen wir auch Einblick in einen ganz anderen Lebensstil, 
als wir ihn bisher gewohnt waren.
Was uns davon überzeugte und gefiel,
nahmen wir zusätzlich in unseren Alltag mit auf.
 
 Über die Jahre hat sich darum neben den Klassikern im Kinderzimmer
(Lego, Playmobil, HAMA Perlen, Autos...) auch eine stattliche Anzahl 
an bewusst gekaufter Kleidung und Spielzeug angesammelt.
Was mir besonders gut an der Qualität dieser Art gefällt, 
ist die lange Lebensdauer dieser Produkte.
Walkjacken, Strickpullover, Lederschuhe, Holztiere, Holzspielzeug, 
unser Kleinster lebt in einem von den Großen vererbten Schlaraffenland.

Etwas allerdings gibt es, das ich mir schon immer für meine Kinder,
seit dem ersten, gewünscht habe.
Irgendwie fand es aber bisher noch nicht den Weg zu uns.

Ich meine - die Bilder lassen es erahnen -
diese herrlichen bunten Bausteine in allen Farben des Regenbogens.




Als ich mir vor ein paar Wochen bei JOVA Kindersachen 
etwas für unsere Kinder aussuchen durfte 
griff ich darum auch mit einem erfreuten Kiekser 
mit beiden Händen in den Warenkorb.

Als das Paket schließlich geliefert wurde,
konnte ich es ehrlich gesagt selbst kaum erwarten, 
die Holzbausteine auszupacken.
Mit einem 
"jetzt mach mal die Augen zu und halte deine Hände auf 
- wir haben eine Überraschung für dich"
überreichten wir unserem Kleinsten die Bausteine.
"Augen auf".

Das waren sooo große Augen.

Was mir besonders gut gefällt, ist der Grip, den die Klötzchen haben.
Die leicht raue Oberfläche lässt das Holz noch als Holz fühlen
und gibt sogar etwas zusätzliche Standfestigkeit bei gewagteren Konstruktionen.

Man beachte den orangefarbenen Baustein unten rechts im linken Bild. :o)
Er hat noch eine ganze Menge weiterer Stockwerke ausgehalten, 
bevor unser Jüngster von vorn beginnen musste.




Nicht nur die ansprechende Haptik, 
auch die Farben verführen zum Spielen, Kombinieren und Musterlegen.
Irgendwann fand ich mich selbst neben meinem Jüngsten auf dem Boden knieend, 
kleine Holzklötzchen nach Farbfamilien und Komplementär-Farben sortierend wieder.

 Die beiden Großen fanden Spaß daran, 
Türme höher als unser Jüngster groß ist, zu bauen
oder eine riesige Dominostraße zu legen - unter etwas erschwerten Bedingungen.
 Erwartet mal Geduld von einem Dreijährigen.
Auch als Zäune für unseren Zoo aus Holztieren fanden sie bestens Verwendung.
 Die Bausteine sind also tatsächlich ein Gewinn für unser Kinderzimmer 
- jahaa und das Kind in mir, ich gebs ja schon zu.




Die Bausteine werden in einer schlichten hübschen Verpackung geliefert,
die sich sehr nett weiter verwenden lässt.
Das ist für mich ja auch immer wieder interessant.
Kartonagen-Bastel-Verpackungs-Lager: check. 

Im Paket enthalten sind ein süßer Retro-Netzbeutel für die Aufbewahrung
und wirklich viele viele Bausteine.
74 Bauklötze, davon 58 Farbplättchen und 16 Stufenbauklötze
 in insgesamt 29 (nach IN 71 zertifizierte und speichelechte) Farben.

Kleine Anekdote: Am ersten Tag passierte es wiederholt, 
dass die Kinder schon eine große Menge Steine verbaut hatten,
aber noch immer welche übrig waren.
Das war ein Gefühl, in etwa vergleichbar damit,
wenn man sich frühmorgens auf den Montag einstellt, 
um dann doch festzustellen, dass heute erst Sonntag ist.

Ohhhh toll.

Der Versand bei JOVA erfolgt ab einem Bestellwert von 20 Euro übrigens kostenfrei. 



 
Kleiner Praxis-Tip
Wenn den im Haushalt lebenden Kindern 
das Ausschütten mehr Spaß macht als das Einsammeln:
Abends einmal mit dem Staubsauger alles auf einen Haufen schieben.
Ist gut für den Rücken und man hat auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe... 
Wenn das mal nicht gesundes Effizienzbewusstsein ist.

liebe Grüße
eure epipa


*Dieser Post wurde inhaltlich 
freundlich unterstützt.

Kommentare:

  1. Hey, das ist ein toller Tipp.
    Die sehen ja wirklich prima aus.
    Unser Sohn hat bald Geburtstag und ich glaub das wäre was für ihn.
    Er findet Holz sehr spannend.
    Wir haben auch nie unsere eigenen Holzklötze gehabt, sondern ausgeliehen und wieder abgegeben.
    Seeehr schön sind die.
    Liebe Grüße an Dich, Angela

    AntwortenLöschen
  2. Ach was sind diese Holzklötzchen so schön! Meine Kinder sind zwar schon alle erwachsen, aber da gibt es ja auch Enkelkinder. Man sollte solche Holzklötzchen nicht unterschätzen. Im Gegensatz zu z.B. Lego - das hält immer, egal wie abenteuerlich die Konstruktion ist - muß man mit den Klötzchen schon ziemlich"jonglieren". Das nenn ich "Physik" für Kleinkinder. Sehr wertvolle Lernerfahrungen, die die Kleinen da machen können. Wobei ich allein vom Anschaun noch selber Lust zum Bauen bekomme.
    Danke für diesen tollen Tipp!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube das ist ein Gesamtwerk...ein Lebensgefühl, das Du uns da schön bebildert zeigst. Uns geht es genauso. Seit über 30 Jahren kaufen wir unsere Lebensmittel überwiegend in Bioläden ein, die Kleidung für unsere Kinder war oft gebraucht von anderen Familien, die zu klein gewordene Sachen über die Zeitung !!! anboten oder eben selbstgestrickt. Kinderbücher haben und hatten immer einen sehr hohen Stellenwert in unseren Familien, Baumaterialien für`s Haus wurden und werden immer auch nach baubiologischen Gesichtspunkten ausgesucht, Spielzeug für die Kinder war teilweise noch aus meinen Kinderzeiten übrig (Lego z.Bsp.) oder wir achteten eben auch darauf, "sinnvolles und gutes" Spielzeug anzuschaffen. Bei meiner Tochter klappte das nicht immer, irgendwann wollte sie eine Barbiepuppe, die ich überhaupt nicht mag, aber wir haben sie ihr nicht verwehrt, was dazu führte, dass sie recht schnell wieder in der Versenkung verschwand, da nicht mit gespielt wurde.
    Heute habe ich ein Enkelkind in meiner Nähe wohnen und wir wollen sobald wir ein Haus finden für zwei Generationen, was momentan hier ein fast unmögliches Unterfangen ist, zusammenziehen und füreinander da sein. Eine Lebensform, die mir sehr gefällt. Meine Tochter kauft auch im Bioladen und zwar aus vollster Überzeugung, achtet sehr auf gutes Spielzeug, vieles wiederum gut verwahrt von mir und weitervererbt, liebt gute Kinderbücher und sammelt sie usw.
    Wir sind keine Dogmatiker aber wir folgen unserem Lebenskonzept in vielen Teilen recht konsequent. Ich habe meinen Kindern Achtung vor der Natur nahegebracht und ein Bewusstsein für die Umwelt und deren Problematik.
    Für mich kann ich sagen, dass ich mich mit diesem Konzept ungemein glücklich und zufrieden fühle und nichts vermisse.
    Vieles meiner Überzeugungen finde ich in Deinem Blog wieder und genieße es sehr, Deine wunderbaren Bilderanzuschauen und zu genießen. Danke dafür!
    Sei lieb gegrüßt
    Iris

    AntwortenLöschen
  4. Oh herrlich!! Die hätten wir hier auch geliebt!! Aber unser Großer ist demnächst 13 und somit zu groß und unsere Kleine ist durch und durch Puppenmama ohne bautechnische Ambitionen ;o)

    Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Spielen und Bauen (auch Dir, hihi)

    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Epipa,
    Die Klötze gefallen mir sehr :-)
    In zwei Wochen bin ich zum 3.Geburtstag eines Buben eingeladen.
    Das wäre doch ein tolles Geschenk.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Die Bausteine sehen wirklich toll aus...vorallem die Farben find ich wirklich schön...nicht nur blau, rot, gelb!!
    Toll Danke für den Tipp...........
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen