Freitag, 10. Juli 2015

hello world you look nice today

Schauplatz Terrasse.

In einem arbeitsreichen Vormittag gönne ich mir gerade eine Tasse zur Halbzeit.
Ich habe einen Block neben mir liegen und notiere die vielen kleinen Ideenblitze,
die der Gedankensturm in meinem Kopf in regelmäßigen Abständen von sich schleudert.
epipa möchte wieder ein bisschen mehr Ergebnisblog sein.

Nach dem Abgabetermin von Häkeltraum & Winterzauber 
brauchte ich einen kleinen slow down der mentalen Erholung.
Doch die schlafende Schönheit, die sich Kreativität nennt,
scheint langsam wieder zu erwachen und frisch ausgeruht zur zweiten Hälfte des Jahres bereit.
Das zeigt mir das Blitzgewitter in meinem Kopf.
Keine zwei Schritte ohne Stift und Block.

Nach zwei Regentagen scheint heute wieder die Sonne.
Es ist zwar noch etwas frisch, aber angenehm.
Am Wochenende soll es wieder wärmer werden.
Mit meinem aktuellen Projekt bin ich fast fertig.
Wenn alles so läuft, wie ich mir das vorstelle, 
können wir am Wochenende shooten
und uns nächste Woche über schöne Bilder freuen.

Während ich den Vögeln und Hühnern im Garten zuhöre,
 in der Ferne ein Nachbar mit der Kreissäge Feuerholz zurecht schneidet 
und meine Liste mit Plänen und Ideen immer länger wird,
drängt sich erst leise, dann stetig lauter werdend
Glöckchengebimmel und Hufschlag in mein Bewusstsein.

Einer der umliegenden Bauern ist wieder mit dem Fuhrwerk unterwegs.
Das ist hier gar kein so seltener Anblick. 
Allein in dieser Woche stapften die ruhigen schweren Kaltblüter zweimal an unserem Gartenzaun vorbei.
Ich liebe dieses Geräusch.

Ich schreibe den letzten gerade eingefangenen Blitz auf mein Blatt,
nehme im Aufstehen noch einen Schluck,
springe ins Haus und hole die Kamera.

Das glaubt mir doch sonst kein Mensch.




Hello World. You Look Nice Today.
Was macht euren Tag perfekt?


Kommentare:

  1. Liebe Epipa, ich gebe zu, ich war manchmal skeptisch, ob der vielen Idylle die du beschreibst. Oft fragte ich mich, kann es wirklich sein das die liebe Epipa an so einem idyllischen Örtchen wohnt und so idyllische Sachen mit ihren Lieben erlebt? Ich denke jetzt, JA so ist es. So bist du und so wohnst und lebst du. Das ist deine Überzeugung, deine Einstellung zum Leben und Anspruch. Ich mag diese (manchmal vor Glück und Idylle trieffenden) Post und deine märchenhafte Schreibweise. Ich mag es, weil ich es gern auch versuche so zu leben. Wenn ich deinen Blog mit einem Wort beschreiben sollte, dann würde ich dieses Wort wählen: IDYLLE.
    Ganz liebe (nein-verzeih, heute mal ganz "idyllische") Grüße von
    antons muddi
    katja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe epipa,

    grade gestern war ich mit den Kindern ganz bei uns in der Nähe auf dem abgemähten Feld und bin mit meiner Kamera um die Kinder herumgehüpft. Es war so schön dort, dass ich gleich einen Blogpost daraus machen musste, denn bei uns sind es auch die einfachen Dinge, die den Tag perfekt machen. Trockenes Heu als Spielzeug und ein weites Feld als Spielplatz - mehr brauchten die Kinder nicht! :-) Leider kam keine Pferdekutsche vorbei ;-)
    Liebe Grüße**

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sascia,
    wie lieb von Di,r die Kamera zu holen und dieses herrliche Bild mit uns zu teilen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ach dieses Bild. Es schreit förmlich: Landleben. Um nichts in der Welt würde ich dies eintauschen wollen, höchstens gegen Gesundheit. Ich bin gespannt auf deine Ideen und Inspirationen und kann deinen nächsten post kaum erwarten.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. So ein schönes Bild, trotz Stadtkind liebe ich das Landleben :-) Wir haben in Schweden gerade Kaltblütlern beim Mähen des Rasens, wie vor hundert Jahren zuschauen können. Das fand ich auch so toll (und meine Kleine erst ;-)).
    Euch ein ganz schönes Wochenende,

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sascia,
    es ist schön noch einen solchen Anblick genießen zu dürfen. Ich mag so etwas sehr sehr gern. Das hat noch was von der "guten alten Zeit", von Tradition.
    Wann immer es nach Feierabend und Kita-Zeit möglich ist, gehe ich mit meiner Kleinen auf die Wiesen und Felder oder in den Wald, mit Vorliebe auf die Pferdekoppel. Zeit mit meiner Zaubermaus zu verbringen, mit ihr gemeinsam die Welt zu entdecken (sie ist 1 1/2 Jahre) DAS macht meinen Tag perfekt. Noch perfekter ist er, wenn unser Papa uns begleiten kann.

    Im Übrigen freue ich mich schon sehr auf dein neues Buch. Wann ist endlich September und warum kann man die Uhr nicht einfach vorstellen? :)))
    Ein schönes Wochenende für euch
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen