Freitag, 6. November 2015

kurzzeitig sprachlos


war ich vorgestern in der Zeitschriftenabteilung unseres Supermarktes.

Als mich vor einigen Wochen die PR-Agentin meines Verlags um Bildfreigabe
für eine Buchvorstellung in der Wohnen & Garten Landhaus anfragte,
dachte ich an die übliche hübsche kleine Anzeige in den Buch- oder Geschenktipps.

Ich sagte zu, freute mich, merkte mir das Datum im Kalender ein 
und hielt mit Mann und kleinstem Kind vorgestern auf dem Weg zu einem Termin 
für einen kurzen Obst-und-Gemüse-und-Zeitschrift-Zwischenstopp am örtlichen Einkaufszentrum.
Mann und Kind beschlossen, mit auszusteigen 
- nicht jeder teilt meine Liebe für Grünes -
und sich selbst etwas auszusuchen.




Wir waren dann mit der Auswahl auch schnell fertig,
was unter anderem daran gelegen haben mag, 
dass das Kleinste Kind einen kleinen, dafür nicht umso weniger lauten Trotzanfall 
in den Gängen zwischen Obst und Kasse, auf Höhe der Frühstücksmüslis, Marmeladen
und *hohoho* Schokonikoläuse bekam.
Es war ihm auch völlig gleichgültig,
dass der präferierte Lindt-Nikolaus doch "vom echten Nikolaus gebracht" wird.
Der Scholadennikolaus musste. jetzt. sein.
Leider hat unser Kleinster Eltern erwischt, die, 
wenn sich ein gerade 4jähriger brüllend auf dem Boden wälzt, 
nur ergeben seufzend die Augen verdrehen,
den Nikolaus zu seinen Kumpels ins Regal zurück stellen
und mit dem kleinen Trotzkobold unter den Arm geklemmt Dienst nach Vorschrift machen.
Sprich: Einkaufszettel.

Ein paar Schritte, Brüller, mitleidige Blicke anderer Einkäufer, Kicherer (weil inzwischen gekitzelt)
und "jetz mog i alleine laufen"s später
standen wir vor dem Zeitschriftenregal.
In der Auslage war das passende Hochglanz-Magazin auch schnell gefunden und
der kleine Kobold nun ein Engelchen, weil die KFZ-Magazine auf Augenhöhe sortiert waren.
Ich schlug die Titelseite auf, landete beim Inhaltsverzeichnis 
und hatte schon den ersten Herzhüpferer.




Ein Postkartengroßes Bild.
Aus meiner Kamera.
Ich weiß nicht, warum es dieses mal so besonders ist:
Ich habe diese und viele weitere Bilder selbst gemacht, 
sie unzählige Male in den Korrektur-pdfs vor Drucklegung gesichtet
und in meinem Buch gesehen.
Aber sie nun in einem Hochglanz Magazin, das ich selbst lese abgedruckt zu sehen, 
war schon etwas Besonderes.

Ich blätterte zur angebebenen Seite
und fand mich überraschend auf einer Doppelseite wieder.
Ich war von einer kleinen feinen Buchvorstellung ausgegangen, 
wie es sie schon häufiger für meine Bücher gab. 
Freudig überrascht las ich den Text
und suchte den Verweis auf Buch oder Autor... der nicht vorhanden war.
Leicht irritiert blätterte ich um,
hui, noch eine Doppelseite. 
Aber immer noch kein Vermerk?
Ich blätterte noch einmal um.
Wieder eine Doppelseite und der Hinweis auf das Buch.
Sechs Seiten. 
Drei Doppelseiten.
Das ist schon ein Erlebnis.





Ich stand wirklich kurz mit offenem Mund da.

Beinahe ungläubig blätterte ich mit im Bauch steigender Anzahl vorwinterlicher Schmetterlinge
vor und zurück und hielt anschließend meinem neben mir stehenden Mann die Zeitschrift hin.
Er sah auf die Seite und meinte "und wo steht jetzt das vom Buch?"
Ich "bladlst halt mal weiter"
(blättere einfach mal weiter)
Hinterher grinsten wir uns beide an wie frischverliebte Teenager,
während unser Kleinster seelig zu unseren Füßen Autos, Laster und Traktoren betrachtete.
 Ich hielt ihm mitten im Laden die Zeitschrift hin und sagte
"schau mal, weißt du, wer das ist?"
Ja klar.
"Des is meine großartige Schwester"
(er sagt nicht große Schwester sondern großartige) 
"und hier?"
"des bin i. Und i dua aufm Schlitten a Milli dringa und an Apfe essen"
(das bin ich. Und ich trinke auf dem Schlitten Milch und esse einen Apfel).





Sehr beschwingt gingen wir zur Kasse, zahlten, nahmen unseren Termin wahr und
zeigten unseren großartigen Kindern ihr großartiges Werk.
Meine Tochter wurde rot vor Stolz und mein Ältester als mein weltbester Fotoassistent
tat was Teenager kaum noch tun.
Er umarmte mich grinsend.
 Ach gott, wie schön.

Mann, war das ein toller Tag, dieser 04. November 2015.
Am Abend feierten mein Mann und ich diese wunderschöne Ausgabe
mit einem Gläschen Weißwein.




Alles Liebe für euch
eure sehr glückliche, stolze und noch immer dämlich grinsende
Sascia
von epipa

PS. Wieviele Trotzanfälle kann ein kleiner Knirps durchschnittlich 
im Monat prozentual zum Einkauf haben?
Und werden die Zahlen direkt proportional zum Weihnachtssortiment steigen?
Wir werden es herausfinden.


Kommentare:

  1. Liebe Sascia,
    ohhhh da freu ich mich mit dir !!! Die Bilder sind aber auch einfach zauberhaft schön , das haben sie verdient!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  2. hach, seufz - wieder so schön geschrieben, dass ich gerade (ohne je ein Buch geschrieben zu haben) wahrscheinlich ein ähnlich dämlich grinsendes Gesicht mache :)
    und mich ganz dolle mit dir freue!!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. ...ohhh, in Hochglanz, ich finds klasse und meine Begeisterung kennst du ja!
    hab dein Buch auf meinem Blog vorgestellt - Klick: http://friendly-hearts.blogspot.de/2015/10/winterwollwei.html
    vorgestellt, wirklich ein Must-Have und da es auf dem Küchenhocker liegt stöber ich täglich ;O)
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sascia,herzlichsten Glückwunsch,ich habe dich und deine Lieben auch gleich entdeckt in den Magazin.Sehr schöne Aufnahmen,wunderbare Stimmung...
    Ja das Gefühl kenne ich,so war ich doch nun auch schon einige mal in einen Magazin,und auch meine Bilder.Ich wohne in einen kleinen Ort,da spricht sich das schnell herum,und die Zeitschriften mussten 3mal nach bestellt werden sagte mir der Verkäufer.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch - das ist doch eine sensationelle Anerkennung! Und jetzt muß ich gleich los, um mir die Zeitschrift zu kaufen .....
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  6. liebe Sascha
    herzlichen Glückwunsch! Ich freu mich mit dir.. du hast dir dieses Erlebnis mit den deinen tollen Ideen und Bilder auch wirklich verdient!
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hi Sascia,
    das nenn ich doch mal ein tolles Erlebnis! Wenn man mit etwas nicht rechnet und dann so überrascht wird.
    Herzlichen Glückwunsch! Tolle Fotos!!!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Wow!! Ich freue mich riesig für dich!!

    Herzliche Grüße ♡


    Trotzanfälle können jetzt evtl steigen ...

    AntwortenLöschen
  9. Na, die Freude kann ich mir sehr gut vorstellen. Möge sie noch lange anhalten!
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. Ach das freut mich aber riesig ! Besonders, weil statt einer kleinen Erwähnung gleich Doppelseiten !
    Ich war schon ganz hin und weg, daß ich dieses Jahr auch schon zweimal in Zeitschriften war - zwar
    kleiner, aber für mich dennoch spektakulär.

    liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  11. Na, mit diesen herrlichen Winterbildern wird das Magazin aber seine Verkaufszahlen ordentlich steigern ;o)
    So niedlich, die trockene Art des Kleinen (also nicht da wo er den Nikolaus haben wollte)!
    Ihr habt was Großartiges geschaffen, mit diesem Buch! Und ich hab' eines :o)))
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder... Bei mir war sie vorgestern im Briefkasten und ich habe deine Bilder bewundert. Es macht einfach eine Freude von dir zu sehen/lesen :-)

    AntwortenLöschen
  13. Na was soll ich sagen?! Ich liebe dein Buch! Die Projekte darin, die Fotos und ganz nebenbei macht es sich auch noch sehr dekorativ auf unserer Couch ;) Also bist du zu Recht auf 6 Seiten in einem Hochglanzmagazin! :)
    Zu den Trotzanfällen: ich bin mal gespannt, wenn unser kleiner Kerl so weit ist. :D
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sascia, ich habe mir die Landhaus heute gekauft und beim Aufschlagen der ersten Seite erblickte ich das Bild deiner Tochter und mein Herz hüpfte aufgeregt voller Vorfreude auf deinen Artikel. Ich musste auch gleich vorblättern und dann sah ich die Seiten und ich war begeistert. Ich habe sofort an dich gedacht ob du das schon gesehen hast :))) ich war kurz geneigt dir eine Email zu schreiben, verwarf den Gedanken aber ganz schnell weil ich mir sicher war, dass du bestimmt schon ganz stolz ein Exemplar dein Eigen nennst.
    Die Überraschung war für mich perfekt heute und so freue ich mich mit dir und deiner Familie und wünsche euch ein schönes Wochenende. Alles Liebe Jacqueline
    PS: wieviele Trotzanfälle eine 2-Jährige täglich bekommen kann, das weiß ich schon :)))

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sascia,
    ich freu mich sehr für dich, ich hab das Heft zufällig gekauft und dann die Seiten von dir gesehen, sehr schön.
    Liebe Grüße von Tatjana und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  16. herzlichen glückwunsch liebe saskia,
    ich freu mich sehr für euch!
    deine bilder sind wunderschön, da könnt ihr wirklich stolz sein.
    ganz liebe grüße
    andi

    AntwortenLöschen
  17. Wunderbare Bilder, das habt Ihr fantastisch hinbekommen... ich muss mir die Zeitschrift gleich beim Einkaufen un-be-dingt mitnehmen!!! Nun erholt Euch mal von dem erfreulichen Schock ;-) und macht Euch ein kuscheliges Wochenende! Der 04.11. wird jetzt bestimmt zum Feiertag in der Familie Epipa ernannt ;-)
    Ganz liebe Grüße vom linken Niederrhein,
    Lony x

    AntwortenLöschen
  18. Herzlichen Glückwunsch liebe Sascia! Ich freue mich sehr für dich! 💕 Deine Bilder haben es auch wirklich sehr verdient gross in so einem tollen Magazin abgedruckt zu werden! Herzlichen Glückwunsch!

    Du kannst wirklich sehr stolz auf dich sein!

    Alles Liebe, Martina

    AntwortenLöschen
  19. Ich freue mich für euch! Verwundert bin ich allerdings nicht, deine Bilder sind einfach traumhaft schön, du hast das besondere Händchen dafür! Ich bin jedesmal von deinen Posts verzaubert! Um Trotzanfälle zu vermeiden , habe ich immer mit den Kindern bereits auf der Autofahrt zum Einkaufen abgemacht, was sie dürfen (sag niemals nie was sie nicht dürfen...) zb jeder darf sich ein Brötchen aussuchen, oder ein Joghurt, oder welche Frühstücksflocken wir nehmen. Wenn wir dann den Laden betraten, war das was sie dürfen im Hinterkopf präsent. Ich hatte im Laden nie einen einzigen Trotzanfall zu meistern. (Staune heute noch dass es geklappt hat, da ist auch sicherlich jedes Kind anders...)
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  20. Gratuliere !!!! Das freut mich wirklich für dich !! Ich kenne das Gefühl aus Stolz und Erregung, die eigenen Sachen in einer Zeitung zu finden. Trotzanfälle .... ich gehöre leider auch zu den Einkaufszettel-Eltern. Wir hatten auch den einen oder anderen Anfall - vor allem wegen Schokobons, Kaugummi, Gummibären, Naps .....

    AntwortenLöschen
  21. Wie toll. Ich freue mich sehr für euch. Trotz allem...

    Herzliche Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Sascia,
    wie es aussieht geht es dir wieder gesundheitlich gut :O) Da gratuliere ich ganz herzlich zu den vielen Doppelseiten, wow! Warte dann auf Bericht bezüglich Trotzanfälle ;O) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Sascia,
    also wenn das kein Grund zum stolz sein ist, weiß ich es auch nicht mehr. Der Wahnsinn! Ich gratuliere Dir recht herzlich und wünsche Dir für die kommenden Trotzanfälle Nerven wie Drahtseile!
    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sascia,
    Du kannst zu recht stolz sein! Ich gratuliere Dir und Deinen Lieben ganz herzlich zu diesem Erfolg!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  25. Ich hab die Zeitschrift heute auch in den Händen gehalten und den Bericht angeschaut. Kann mir gut vorstellen, wie dir zumute war! Und weil ich dann schon mal im Buchladen war, habe ich mir dort gleich das letzte Epipa-Buch mitgenommen. :-)
    Bin zwar mehr die Strickerin - aber ich liebe deine Fotos, deine Anleitungen und die ganze Aufmachung!
    Und mit Sicherheit werde ich die ein oder andere Idee auch umsetzen...z.B. die Eiszapfen-Girlande!
    Ganz liebe Grüße!
    Karin

    AntwortenLöschen
  26. Auf diesen Artikel hin habe ich mir gleich das wunderschöne Buch bestellt. Als das Päckchen kam, haben mein und ich es gemeinsam angeschaut. Es ist so schön!!! Die Bilder sind einfach bezaubernd. Besonders das Bild mit der Eule rührt mich, ich weiß nicht warum. heute habe ich gleich begonnen die kleinen Sterne nachzuhäklen, die werden heuer die Weihnachtspäckchen schmücken. Danke und liebe Grüße aus Österreich!
    Barbara

    AntwortenLöschen