Mittwoch, 10. Dezember 2014

von Ritualen, Häuschen und Glitter-Girlanden {DIY}


Unsere Adventsdekoration nimmt langsam Formen an.
Ich muss gestehen, ich gehöre leider nicht zu den Menschen,
die bereits am 1. Dezember alles fertig haben,
einschließlich mindestens fünfzehn Sorten verschiedener Plätzchen.

Ich bin auch leider keine Plätzchenkönigin.
Ich habe zwei, drei Standartsorten, die ich jedes Jahr backe,
und von denen ich weiß, dass sie sicher gelingen.
Erst vor ein paar Tagen versuchte ich ein neues Rezept,
dass in einem Fiasko und einem Hilferuf bei einer Freundin endete.
 Sie ist Plätzchenkönigin.
Aber das wird ein anderer Post.




Ich bin also nicht am 1. Dezember fertig.

Die Weihnachtszeit überrascht mich jedes Jahr wieder aus Neue.
Es kommt ja auch immer so plötzlich.
Eben waren es noch vier Wochen bis Dezember und
schwuppiwuppdi sind wir schon mittendrin.

Man kann sagen, dass Weihnachten bei uns mit jeder Kerze auf dem Adventskranz wächst.

Zuerst binden wir den Kranz,
dann backen wir Plätzchen und suchen nach der CD mit den Weihnachtsliedern
"die hab ich doch letztes Jahr ganz sicher in diesen Karton...".

Am liebsten mag ich meine Christmas With The Stars.
Wenn ich beim Plätzchenbacken nicht von Dean Martin mit "Let it snow!" begleitet werde,
fehlt einfach was.
Ich gebe zu, dass ich auch "Last Christmas" sehr gern höre.
Ja, ich weiß, dass manche von euch jetzt innerlich aufstöhnen,
"oh nein, nicht dieser olle Schinken", aber nein, ich mag es.
Wir haben uns in den letzten Jahren doch zunehmend aneinander gewöhnt.





Die alljährlichen Klassiker der Kinder sind  
Pumuckl und die Christbaumkugeln und
Weihnachten mit Biene Maja und ihren Freunden - auf Kassette.
Die ist noch von mir.
Ich habe dieses Jahr mit Erstaunen festgestellt,
dass ich mindestens die Hälfte der Lieder noch auswendig mitsingen kann.
Aber fragt mich mal, wo ich zuletzt meinen Autoschlüssel...


Natürlich wird zur Weihnachtszeit im Hause epipa auch gebastelt.
In diesem Jahr schmücken wir unsere Räume mit goldenen Girlanden.

Als ich vor ein paar Wochen bei einem Besuch im Gartencenter
zufällig über dieses herrliche goldene Glitterpapier stolperte,
musste ich es einfach mitnehmen.
Es passte so wunderbar zu meinem Geschenkpapier in gold metallic.




Für unsere Glitter-Girlande nahmen wir
zweierlei Geschenkpapier gold-metallic und gold-glitter
einen kreisrunden Motivstanzer, Durchmesser 5cm (wenn, dann richtig)
Nadel und Nähgarn

Und so gehts:

Zuerst beliebig viele Kreise aus dem Geschenkpapier ausstanzen 
oder mit der Schere ausschneiden.
Mit der Nadel und dem Nähgarn die Kreise in abwechselnder Reihenfolge zur Girlande auffädeln.
Unser Abstand beträgt ca. 2-3 cm.

Am schönsten wirken Dekorationen immer in ungerader Anzahl, d. h. 3, 5, 7 etc.
Wir haben die Menge etwas variiert und verschieden lange Ketten (5, 7, ...) genäht.




Die Girlanden untermalen herrlich meine neuen Holzhäuschen.
Vor einziger Zeit entdeckte ich sie zufällig hier und erwähnte meinem Mann gegenüber, 
wie süß ich diese Idee fand.




Vor ein paar Tagen überraschte er mich, 
als er spätabends in der Werkstatt diese Holzhäuschen für uns machte.

Oh, ich bin so verliebt!




Sie schenken unserer Wohnküche zusammen mit unseren Glittergirlanden 
 allabendlich eine so wunderschöne stimmungsvolle Atmosphäre.

Dazu ein Tässchen Glühwein - perfekt.




Alles Liebe 
eure epipa


Häuschen: mein Mann, inspiriert von hier
Wasserkessel: Flohmarkt-Schatz
Nähgarn: Flohmarkt
Setzkasten: Flohmarkt, weiß lackiert  
Tasse und Unterteller: Erbstücke
Untersetzer aus Holzperlen: aus meinem Buch
Glitterpapier: aus dem Gartencenter meines Vertrauens, alternativ für euch gefunden hier
Metallicpapier: aus dem Schreibwarenladen, alternativ für euch gefunden hier

Kommentare:

  1. wunderschön glitzert das Gold im Kerzenschein!
    Lg Moni

    AntwortenLöschen
  2. Die Häuschen sind wirklich wunderschön!
    Bei uns ist es auch so, dass Weihnachten nach und nach in unserem Haus "entsteht". Gestern habe ich noch ein paar Papiersterne fürs Küchenfenster gebastelt. Hauptsache bis zum 24. ist alles auf seinem Platz:-)
    Liebe Grüße

    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch Deine Girlanden und sie passen wirklich perfekt zu den kleinen Häuschen!
    Und tröste Dich, solange ich nicht das erste Mal Last Christmas im Radio (also ganz hochoffiziell) gehört habe, ist für mich noch gar nicht Weihnachten. Dann müssen alle um mich herum in Deckung gehen, denn es wird lauthals mitgesungen und die ganze Wohnung ist ein Tanzparkett! ;o)
    Naja, manche Macken muss man halt mal pflegen.... *lach*
    Liebe Grüße zu Dir,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Es ist doch schön, wenn sich Weihnachten so nach und nach auf tut! Ich hatte am 1. tatsächlich schon dekoriert, Aber eher deswegen, damit ich überhaupt alles geschafft kriegen würde, was ich vor hatte. Und nun bin ich krank geschrieben und hätte doch jede Menge Zeit! Na, so habe ich es gemütlich zum Genießen!
    Liebe Grüße
    Ursel

    AntwortenLöschen
  5. Die Häuser mit den Goldgirlanden gefallen mir richtig gut, sie glitzern so schön im Dunkeln mit Kerzen!
    Auch meine Tochter hört Biene Maja, Kassetten aus meiner Kindheit, etwas beeinträchtigt von der Qualität her, aber geschichtsträchtig!
    lg tina
    http://titantinasideen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. danke für die tollen bilder und inspirationen, liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  7. Gold und Kerzenschein - einfach eine wunderschöne Kombination!
    Eine schöne Weihnachtszeit
    wünscht Gisa!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sascia,
    Perfekt, wenn man so einen Mann hat! Und eure Glitzer Girlanden gefallen mir (obwohl sie golden sind!) richtig gut!
    Ich hab mich gerade für ein Rezentionsexemplar deines Buches beworben (und drücke mut selbst ganz fest die Daumen ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön! Das passt gut! Ja, ich schaff' es auch nie, vor dem Advent fertig zu sein. Jedes Jahr im September nehm' ich mir vor, Geschenke zu kaufen, gleich sofort zu basteln .... aber, irgendwie brennt bereits die zweite Kerze am Adventkranz. Aber nächstes Jahr bestimmt !!!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr sehr schön, ich sitze gerade eingekuschelt hier und stöbere in deinem Buch, das mir der Nikolaus vorbei gebracht hat. Es ist wunderbar geworden und so umfangreich, das es jeden Cent dreimal wert ist! !! Eine besinnliche Weihnachtszeit euch noch!
    Liebe Grüße *Nina *

    AntwortenLöschen
  11. Oh allerliebst! Sieht wirklich toll aus.
    Und eigentlich ist es doch auch Sinn der Adventszeit, dass Weihnachten auf uns zu kommt und nicht schon am 1.Dezember da ist?! So kommt jeden Tag - oder jeden zweiten, dritten... - ein bißchen mehr dazu. Ich mach das jetzt schon ein paar Jahre so, erst, weil es gar nicht zu schaffen war und jetzt schon absichtlich, weil ich weiß, dass die Kinder immer wieder neues basteln und dekorieren und mir selbst auch oft etwas neues oder altes in die Hände fällt, das unbedingt mit ins Häuschen muß. Kunterbunt schön wird es dadurch immer-und all die Bastelsachen aus Hort und Adventstreffen und stillem Kinderzimmer finden einen würdigen Platz. (Schwieriger ist allerdings die Entsorgung, weil die lieben Kleinen ein jahresübergreifendes Gedächtnis haben, was das Selbstgebastelte angeht ;-) ). In diesem Jahr hab ich es nicht mal geschafft, die Adventskalender zu befüllen. Nun ja, sie sind jetzt schon 10,12,14 - denkt man sich, ist nicht so wild. Pustekuchen. OH MAMA! Jetzt gibt es jeden Morgen ein kleines Geschenk auf den Frühstücksteller, lieb verpackte Kekse, einen Schokoriegel mit Tannenzweig ... das übliche halt, aber jeden Morgen neu. Und siehe da, sogar ich hab meinen Spaß daran, den Tisch schon am Abend zu decken und so kurz vor Mitternacht noch mal schnell in die Bastel- oder Dekorationswut zu kommen. Irgendwie geh ich zufriedener ins Bett.
    In diesem Sinne wünsche ich euch allen - auch den followern - noch eine schöne Adventszeit mit vielen süßen und besinnlichen Vorbereitungsstunden.
    Liebe Grüße ella69

    AntwortenLöschen
  12. Wie das glitzert und funkelt... zauberhaft und wunderschön.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen